Herzogtum Berg, Mark, Karte von 1692, großes Querformat, farbig auf Büttenpapier

EUR 21,90 Sofort-Kaufen oder Preisvorschlag 15d 20h, EUR 6,99 Versand, 14 Tage Rücknahmen, eBay-Käuferschutz

Verkäufer: altewertpapiereweber (4) 100%, Artikelstandort: Krefeld, Versand nach: DE, Artikelnummer: 223055127669 Bei dem Angebot handelt es sich um eine Replik einer originalen, kolorierten Kupferstich-Landkarte des Gebiets des Herzogtums Berg und der Grafschaft Mark aus dem Jahr 1692. (Erstellung der Replik ca. 1980er Jahre).Mit Abbildung der Grafschaft Homberg und den Herrschaften Hardenberg bei Neviges und Wildenburg, dem Gebiet des Erzbischofs von Köln, der Grafschaft Moers sowie Teilen von Westphalen. Nachdruck (ca. 1980er Jahre) einer ursprünglich in Paris gedruckten Karte von 1692 auf schwerem Büttenpapier, farbig. Das Herzogtum Berg (lateinisch Ducatus Montensis oder Ducatus Bergensis) war ein rechtsrheinisches Territorium des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation. Es zählte zum Niederrheinisch-Westfälischen Reichskreis und war landständisch verfasst. Es bestand vom 11. Jahrhundert bis 1380 als Grafschaft und weiter bis 1806 als Herzogtum Berg, danach noch wenige Jahre in stark veränderter Form als Großherzogtum. Berg war lange mit dem Herzogtum Jülich und wechselweise mit verschiedenen anderen Territorien in Personalunion vereint. Herrschaftssitz war zunächst Burg Berge in Altenberg, ab 1133 dann Schloss Burg und ab dem späten 14. Jahrhundert das Düsseldorfer Schloss. Entstanden ist der Herzogtum Berg Mitte des 11. Jahrhunderts, zunächst als Reichsgut an der Dhünn und wuchs durch Erbschaft in die Bereiche Westfalen aber auch Vogteien Essen, Werden, Gerresheim, Deutz, Siegburg bis hin zur Forsthoheit über Königsforst. Nach einer Fehde zwischen Pfalzgraf Heinrich mit dem Kölner Erzbischof Anno II konnte der siegreiche Erzbischof seinen Einfluss vergrößern. Zur Sicherung seines Bereichs installierte er mit Adolf I. von Berg einen Gefolgsmann, der als erster nachweisbarer Graf des Hauses gilt. Die Mittelgebirgs region Bergisches Land, bestehend aus dem Niederbergischen und dem Oberbergischen Land, wobei hier die Wupper als geographische Grenze herangezogen wird, verdankt seinem Namen einer fast 1000-jährigen Zugehörigkeit zum Herzogtum Berg. Dennoch wird heute wird der Begriff „Bergisches Land“ vornehmlich geographisch für die höher gelegenen (= „bergigen“) Regionen des ehemaligen Herzogtums verwendet, da er oft fälschlich als das „Land der Berge“ verstanden wird. Schöne großformatige Karte, gerahmt als Blickfang jedes Wohnzimmers gut geeignet. Schöne farbige Kartusche mit floraler Ornamentik. Zweite Kartusche in gleicher Ornamentik mit Skalenangaben. Orte, die auf der Karte benannt sind (Auszug und teilweise mit in alter Namensgebung geschrieben): Angermund, Eggerscheid, Mettmann, Gruiten, Lobach, Heiligenhaus, Wülfrath, Schöller, Velbert, Rohdenhaus, Hetterscheid, Kalkum, Erkrath, Hilden, Haan, Düsseldorf, Bilk, Gerresheim, Monheim, Hittorf. Solingen, Grefrath, Wald, Kaiserswerth, Uerdingen, Linn, Osterrath, Hubbelrath, Duisburg, Moers, Kleve, Kettwig, Werden, Essen, Tönisheide, Hardenberg, Düssel, Elberfeld, Cronenberg, Langenfeld, Dormagen, Köln, Rodenkirchen, Zons, Grevenbroich, Kerpen, Junkersdorf, Bonn, Königswinter, Siegburg, Rolandseck, Lennep, Neuss, Kaarst, Bensberg, Remscheid, Wermelskirchen, Wipperfürth, Lüttringhausen, Langerfeld, Beyenburg, Olpe, Altenberg, Breckerfeld, Schwelm, Kierspe, Sprockhövel und viele andere mehr. Graphik, Landkarte, Nordrhein-Westfalen, Niederrhein. Der Versand erfolgt knickfrei in einer Rolle. Condition: Sehr guter Zustand, Marke: Markenlos

PicClick Insights PicClick Exklusiv
  •  Popularität - 136 blicke, 1.0 views per day, 135 days on eBay. Sehr hohe von blicke. 1 verkauft, 1 verfügbar.
  •  Preis -
  •  Verkäufer - 4+ artikel verkauft. 0% negativ bewertungen. New seller. eBay Money Back Guarantee: Get the item you ordered, or your money back!
Ähnliche Artikel Items